Brüel

Bauvorhaben Versickerungsbecken

Mit den Bauarbeiten am Golchener Weg in Brüel wurde auch ein Versickerungs- und Verdunstungsbecken in der naheliegenden Wiese errichtet.

Die Baugenehmigung für die Milchviehanlage wurde am 18.12.2019 erteilt. Die Wiese mit dem Flurstück 258/22 ist darin nicht aufgeführt. Dieses Flurstück wurde voraussichtlich nicht beantragt, weil die hier vorhandenen vier gesetzlich geschützten Biotope bei der fachlichen Prüfung, diesen Bau erschwert hätten. Außerdem liegt die Wiese im Anstrombereich zur Brüeler Trinkwasserfassung. Ohne Rücksicht auf die Biotope, auf die Amphibienwanderzeiten, die Vogelbrutzeiten usw., wurde mit schwerer Technik die Wiese befahren und mit riesigen Erdbergen zugeschüttet. Am 03.02.2021 hat der Landkreis eine Änderungs- und Ergänzungsbauvorlage zum Versickerungs- und Verdunstungsbecken genehmigt, weil die Überbauung einer Gashochdruckleitung verboten ist. Wurde das Vorhandensein dieser Gasleitung bei den Bauvorprüfungen auch übersehen? Laut dem Naturschutzgesetz sind Eingriffe in die Biotope, die Zerstörung von Lebensräumen und das Töten von Wildtieren auch verboten. Aber diese Tatsache wird wohl keine Änderungen mehr auslösen.

„Jetzt stehen Neubau und Sanierung des Betriebshofes an. Der BUND bleibt kritisch.
Agrarhof Brüel baut einen neuen Betriebshof (SVZ vom 15. April 2021, 14:34 Uhr)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite benutzt Cookies, um zu funktionieren.