Thurow

Die Auswirkungen des Gülleverkehrs

Das Güllelager ist fertig und die Güllelaster rollen durch unser Dorf.

Zählen wir einmal auf, welche negativen Auswirkungen das Güllelager auf unser Dorf hat:

  • zerstörte Randstreifen unserer Straßen – Gehwege gibt es ja ohnehin nicht, aber der Randstreifen, auf den man sich als Fußgänger noch retten konnte, wird durch die überaus schweren Transporter extrem in Mitleidenschaft gezogen = für Fußgänger gibt es keinen Platz mehr
  • illegale und umweltschädliche Versiegelung von einem Feldweg – um den Gülletransportern den Weg zu ebnen, wurde ein Feldweg asphaltiert und somit versiegelt. Diese Baumaßnahme wurde ohne Genehmigung durchgeführt und ist dementsprechend ein Schwarzbau.
  • der Landschaftsblick ist nun für immer zerstört – wo einem früher ein wundervoller Wanderweg begrüßte, ist nun ein Betonklotz. Das hohe Aufkommen von Gülletransportern ist auch nicht zu ignorieren.

Dorfstraßen, wie unsere in Thurow, sind nicht für diese Transporter ausgelegt. Dies wurde in einem Gutachten der Straßenverkehrsbehörde auch bestätigt. Aus genau diesem Grund wurde es versprochen, eine Verschlauchung von dem Brüeler Stall zum Güllelager in Thurow durchzuführen. Bis jetzt gibt es aber keine Bemühungen, diese auch durchzuführen.

Anschließend noch ein paar Bilder, die die jetzige Situation in Thurow gut darstellen sollten.

Und hier gibt es noch Erinnerungen an eine Zeit vor dem Güllelager.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite benutzt Cookies, um zu funktionieren.