Brüel,  Roter See

Der Rote See trocknet aus!

Nun schon seit ein paar Jahren gibt es am Roten See eine wirklich bedenkliche Entwicklung zu beobachten: Der Wasserstand ist rückläufig.
Wir haben in diesem Beitrag die Entwicklung des Wasserverlustes protokolliert und hoffen, dass dieses Thema nun mehr Öffentlichkeit erfährt.

Roter See 09.10.2017
Roter See 22.09.2019
Roter See 06.03.2021

07.07.2010

Der Rote See ist noch gut mit Wasser gefüllt. Die Boote können noch am Steg anlegen und man kann die neu errichtete Rutsche sehr gut nutzen. Der Nicht-Schwimmer-Bereich kann auch noch für den Schwimmunterricht verwendet werden.

09.09.2015

15.05.2016

05.06.2017

Der Wasserstand ist bereits sehr stark gesunken und der Steg ist hierdurch kaum benutzbar.

06.01.2018

Der Wasserstand sinkt weiter.

2019

Der Nicht-Schwimmer-Bereich kann nicht mehr für den Schwimmunterricht verwendet werden und die Rutsche wurde, aufgrund des niedrigen Wasserstandes, gesperrt.

2020

Der Wasserstand ist auf einem neuen Tief, der Nicht-Schwimmer-Bereich ist nicht wiederzuerkennen und der Bootsanlege-Steg nur noch eine Erinnerung, während vor diesem ein neuer Strand eingerichtet wurde.

2021

Der Wasserstand geht weiterhin stetig zurück.

An diesem Punkt müsste jedem klar sein, dass etwas mit dem Roten See nicht stimmt und dass man etwas in die Wege leiten muss um diesen zu retten bzw. die Ursache zu ermitteln.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite benutzt Cookies, um zu funktionieren.