BUND-Ortsgruppe

EU-Beschwerde des BUND MV

BUND deckt schwerwiegende Versäumnisse der Landesregierung auf und fordert endlich einen wirksamen Naturschutz für alle Natura2000-Gebiete

https://www.bund-mecklenburg-vorpommern.de/service/presse/detail/news/eu-beschwerde-wismarbucht/

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Mecklenburg-Vorpommern reicht eine Beschwerde bei der EU, bezüglich der unzureichenden Schutzbemühungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern gegenüber der Umwelt und schützenswerten Natuschutzgebieten, ein.

Das Versäumnis von konkreten Maßnahmen für den Schutz von Arten- und Lebensräumen in der Wismarbucht trifft auch auf die anderen Natura 2000 Gebiete in M-V zu.

Durch die Interaktionen, die auch wir mit den hiesigen Behörden hatten, müssen wir feststellen, dass der Schutz der Natur hierzulande keine Priorität besitzt.
Wenn Bauprojekte gesetzlich geschützte Biotope bzw. Natura2000 Gebiete beeinflussen und die Umwelt offensichtlich verändern, kann man den Eindruck bekommen, dass all diese negativen Auswirkungen zugunsten von Großinvestoren gebilligt werden.
Schäden, die im Nachhinein beanstandet werden, werden mit großer Sorgfalt von den zuständigen Behörden “geheilt”. So nennt man den Vorgang, wenn Behörden nachträglich Befugnisse erteilen, die im Vorfeld noch nicht vergeben wurden.

In Mecklenburg-Vorpommern denkt man eben zuerst an die Wirtschaft und blendet zunehmend alle “Verhinderer” aus.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite benutzt Cookies, um zu funktionieren.