Brüel,  Thurow

Treffen am 16.05.2022 am Wanderweg in Thurow

Durch den Bau des Güllelagers im Außenbereich von Thurow und durch die Gülletransporte durch den Ort kam es zu erheblichen Eingriffen, welche Auswirkungen auf die Natur und Umwelt im Bereich des Wanderweges und auf die innerörtlichen Straßen von Thurow haben. Ein Teilstück des Wanderweges wurde ohne Genehmigung asphaltiert. Die BUND-Ortsgruppe hat diesen Eingriff angezeigt und zu einem Vor-Ort-Termin eingeladen. Daran beteiligten sich Vertreter des Brüeler Umweltausschusses, des Naturpark (LUNG), der unteren Naturschutzbehörde und des Landschaftspflegeverbandes. Es wurden die Ausmaße dieser Eingriffe verdeutlicht und aufgezeigt, dass die hier lebenden streng geschützten Arten erheblich beeinträchtigt sind. In einer regen Diskussion und im Meinungsaustausch der Anwesenden wurden Ideen für Ausgleichsmaßnahmen entwickelt, die unbedingt vor Ort in Thurow erfolgen sollten, um die Auswirkungen abzumildern. Die Vorschläge werden in der Brüeler Stadtvertretung und in der unteren Naturschutzbehörde besprochen und es wird über die notwendigen Maßnahmen entschieden. Die Ortsgruppe fordert den Rückbau der Asphaltierung des Weges. Als Ausgleich wurde von den Anwesenden u. a. auch eine Heckenpflanzung entlang dieser illegalen Wegversiegelung und das Anlegen eines Amphibiengewässers vorgeschlagen. Wir sind gespannt, was die zuständige Behörde entscheidet.

Die BUND-Ortsgruppe bedankt sich für die Teilnahme, den tollen Gedankenaustausch und für die interessanten Gespräche. Wir wünschen uns für die Zukunft eine gute Zusammenarbeit mit den Stadtvertretern, den Mitarbeitern des Naturparks und des Landschaftspflegeverbandes und mit den Naturschutzbehörden.

Rotbauchunke Fundort: Thurow
Rotbauchunke Fundort: Thurow

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite benutzt Cookies, um zu funktionieren.